AUSGABE 04.2023

Sonderausgabe

... über liberale Ideen, die die Probleme
von heute und morgen lösen können.

AUSGABE 04.2023

Sonderausgabe

... über liberale Ideen, die die Probleme
von heute und morgen lösen können.

Beitrag

Anne Applebaum // Autocracy Inc.

Diktatoren und Autokraten auf der ganzen Welt sind eng miteinander verbunden. Sie alle haben die gleichen Ziele: persönliche Bereicherung und Machterhalt.

Meinung

Christoph Giesa und Thomas Clausen // Gepflegter Chat

Es scheint ein Merkmal unserer Zeit zu sein: Debatten werden von den Rändern angefacht und dominiert, nicht aus der liberalen Mitte heraus. Ganz besonders deutlich wird das bei Themen wie Migration und Religion, Zugehörigkeit und Identität.

Fundstück

Zitatesammlung // Der Untergang ist abgesagt

Der Demokratie, dem Liberalismus und dem Westen wurde über die Jahrhunderte immer wieder der Niedergang vorhergesagt. Auch heute haben die Untergangspropheten wieder Konjunktur. Und wahrscheinlich werden sie abermals falschliegen, wie die nachfolgende Zitatesammlung nahelegt.

Interview

Bettina Stark-Watzinger // „Wir dürfen nicht naiv sein“

Die liberale Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger sieht die zunehmenden Angriffe auf die Wissenschaftsfreiheit mit Sorge. Mit „Liberal“ sprach sie darüber, woher diese kommen, warum sie gefährlich sind und was sie als Ministerin dagegen tut.

Beitrag

Ira Peter // Ohne Frauen keine Freiheit

Nichts schränkt die Freiheit mehr ein ­als Krieg und Vertreibung. Drei geflüchtete Frauen aus Bergkarabach erzählen, wie sie in dem Wenigen, ­was von ihren Leben geblieben ist, trotzdem Freiheit finden.

Kolumne

Felix Langrock // Recht auf Überschwang und Irrtum

Die Emotionalisierung in den sozialen Netzwerken prägt das Weltbild junger Menschen. Gut so. Denn das zeigt, dass ihnen die Welt am Herzen liegt.

Interview

Christopher Clark // Liberale Metapolitik oder die Kunst des Konflikts

Der Begriff „Liberalismus“ ist fast zum Schimpfwort geworden. Politisch Rechten dient er in der anglophonen Welt als Synonym für spaltenden Kulturkampf. Links wird er oft als „Neoliberalismus“ verurteilt, der eine kalte Herrschaft der Märkte verlangt.

Medienkolumne

Michael Hirz // Qualität war noch nie umsonst

Fake News, Clickbaiting und Haltung statt echtem Journalismus? Auch qualitativ guter Content und exklusive News können sich bezahlt machen. Und finden ein großes Publikum.


Beitrag

Stefan Kolev // Zeitalter der Superfragilität?

Viele Menschen in Deutschland haben das Vertrauen in die staatliche Ordnung verloren. Dringend muss die Mitte die Zuversicht in die liberale Ordnung stärken. Aber nicht, indem sie sich an extremen Meinungen aufreibt, sondern durch eine geduldige und lebhafte Auseinandersetzung ­mit den Themen, die die Menschen bewegen.

Essay

Karl-Heinz Paqué // Stabilität als Staatsziel

Der Liberalismus verlangt solide Finanzen und werthaltiges Geld. Nur so kann der Zusammenhalt der Gesellschaft erreicht werden.

Bericht

Christoph Giesa // Wir stehen an einem Kipppunkt des ökonomischen Denkens

Der Klimawandel dominiert zunehmend den öffentlichen Diskurs in der Ökonomie. Bei der Suche nach Alternativen zur freien Marktwirtschaft laufe das liberale Narrativ Gefahr, an den Rand gedrängt zu werden, sagt die österreichische Ökonomin Heike Lehner.

Fundstück

Sammlung // Der Markt, das sind wir Menschen

Der Traum einer zentral gesteuerten und doch effizienten Planwirtschaft ist nicht totzukriegen, egal wie oft er bereits an der Realität gescheitert ist. Anlass genug, an ein paar kluge Denker zu erinnern, die schon immer wussten und heute noch wissen, dass wir Menschen es besser wissen als die Bürokratie.

Interview

Nataliya Melnyk & Dmytro Boyarchuk // Macht’s einfach!

Der Wiederaufbau der Ukraine beschäftigt schon heute die Menschen. Doch wer Rechtsstaatlichkeit und eine freie Marktwirtschaft fördern will, sollte auf möglichst einfache Regeln setzen. Je komplizierter das Regelwerk, desto schneller kommt die Korruption zurück.


Beitrag

Tom Khaled Würdemann // Demokratie statt Vernichtung

Wenn Palästinenserinnen und Palästinenser in Frieden leben wollen, müssen sie sich vom Wunsch nach der Zerstörung Israels verabschieden und an eigene liberale Traditionen anknüpfen.

Interview

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger // Liberalismus gegen Antisemitismus

Schon immer sind Hass und Hetze bittere Realität im Alltag von Jüdinnen und Juden in Deutschland. Das ist unerträglich. Im konsequenten Einsatz für individuelle Würde, Freiheit und Verantwortung ist Liberalismus eine Kampfansage gegen Antisemitismus und Israelhass.

Beitrag

Stefanie Babst // Mehr Mut in der Ukraine-Strategie des Westens

Die Zwischenbilanz des russischen Vernichtungsfeldzuges gegen die Ukraine ist bedrückend. Während Russland unvermindert wütet, findet der Westen keine strategische Antwort auf den massiven sicherheitspolitischen Umbruch. Das muss sich ändern.

Beitrag

Alexander Busch // Eine Geschichte der großen Missverständnisse

Einst stand der Liberalismus Pate für Lateinamerikas Staaten auf dem Weg in die Unabhängigkeit. Doch die Irrungen der 1970er-Jahre haben seinen Ruf ruiniert. Mit dem neuen argentinischen Staatspräsidenten könnte sich das wieder ändern.


Beitrag

Anne Applebaum // Autocracy Inc.

Diktatoren und Autokraten auf der ganzen Welt sind eng miteinander verbunden. Sie alle haben die gleichen Ziele: persönliche Bereicherung und Machterhalt.

Meinung

Christoph Giesa und Thomas Clausen // Gepflegter Chat

Es scheint ein Merkmal unserer Zeit zu sein: Debatten werden von den Rändern angefacht und dominiert, nicht aus der liberalen Mitte heraus. Ganz besonders deutlich wird das bei Themen wie Migration und Religion, Zugehörigkeit und Identität.

Fundstück

Zitatesammlung // Der Untergang ist abgesagt

Der Demokratie, dem Liberalismus und dem Westen wurde über die Jahrhunderte immer wieder der Niedergang vorhergesagt. Auch heute haben die Untergangspropheten wieder Konjunktur. Und wahrscheinlich werden sie abermals falschliegen, wie die nachfolgende Zitatesammlung nahelegt.

Interview

Bettina Stark-Watzinger // „Wir dürfen nicht naiv sein“

Die liberale Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger sieht die zunehmenden Angriffe auf die Wissenschaftsfreiheit mit Sorge. Mit „Liberal“ sprach sie darüber, woher diese kommen, warum sie gefährlich sind und was sie als Ministerin dagegen tut.

Beitrag

Ira Peter // Ohne Frauen keine Freiheit

Nichts schränkt die Freiheit mehr ein ­als Krieg und Vertreibung. Drei geflüchtete Frauen aus Bergkarabach erzählen, wie sie in dem Wenigen, ­was von ihren Leben geblieben ist, trotzdem Freiheit finden.

Kolumne

Felix Langrock // Recht auf Überschwang und Irrtum

Die Emotionalisierung in den sozialen Netzwerken prägt das Weltbild junger Menschen. Gut so. Denn das zeigt, dass ihnen die Welt am Herzen liegt.

Interview

Christopher Clark // Liberale Metapolitik oder die Kunst des Konflikts

Der Begriff „Liberalismus“ ist fast zum Schimpfwort geworden. Politisch Rechten dient er in der anglophonen Welt als Synonym für spaltenden Kulturkampf. Links wird er oft als „Neoliberalismus“ verurteilt, der eine kalte Herrschaft der Märkte verlangt.

Medienkolumne

Michael Hirz // Qualität war noch nie umsonst

Fake News, Clickbaiting und Haltung statt echtem Journalismus? Auch qualitativ guter Content und exklusive News können sich bezahlt machen. Und finden ein großes Publikum.


Beitrag

Stefan Kolev // Zeitalter der Superfragilität?

Viele Menschen in Deutschland haben das Vertrauen in die staatliche Ordnung verloren. Dringend muss die Mitte die Zuversicht in die liberale Ordnung stärken. Aber nicht, indem sie sich an extremen Meinungen aufreibt, sondern durch eine geduldige und lebhafte Auseinandersetzung ­mit den Themen, die die Menschen bewegen.

Essay

Karl-Heinz Paqué // Stabilität als Staatsziel

Der Liberalismus verlangt solide Finanzen und werthaltiges Geld. Nur so kann der Zusammenhalt der Gesellschaft erreicht werden.

Bericht

Christoph Giesa // Wir stehen an einem Kipppunkt des ökonomischen Denkens

Der Klimawandel dominiert zunehmend den öffentlichen Diskurs in der Ökonomie. Bei der Suche nach Alternativen zur freien Marktwirtschaft laufe das liberale Narrativ Gefahr, an den Rand gedrängt zu werden, sagt die österreichische Ökonomin Heike Lehner.

Fundstück

Sammlung // Der Markt, das sind wir Menschen

Der Traum einer zentral gesteuerten und doch effizienten Planwirtschaft ist nicht totzukriegen, egal wie oft er bereits an der Realität gescheitert ist. Anlass genug, an ein paar kluge Denker zu erinnern, die schon immer wussten und heute noch wissen, dass wir Menschen es besser wissen als die Bürokratie.

Interview

Nataliya Melnyk & Dmytro Boyarchuk // Macht’s einfach!

Der Wiederaufbau der Ukraine beschäftigt schon heute die Menschen. Doch wer Rechtsstaatlichkeit und eine freie Marktwirtschaft fördern will, sollte auf möglichst einfache Regeln setzen. Je komplizierter das Regelwerk, desto schneller kommt die Korruption zurück.


Beitrag

Tom Khaled Würdemann // Demokratie statt Vernichtung

Wenn Palästinenserinnen und Palästinenser in Frieden leben wollen, müssen sie sich vom Wunsch nach der Zerstörung Israels verabschieden und an eigene liberale Traditionen anknüpfen.

Interview

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger // Liberalismus gegen Antisemitismus

Schon immer sind Hass und Hetze bittere Realität im Alltag von Jüdinnen und Juden in Deutschland. Das ist unerträglich. Im konsequenten Einsatz für individuelle Würde, Freiheit und Verantwortung ist Liberalismus eine Kampfansage gegen Antisemitismus und Israelhass.

Beitrag

Stefanie Babst // Mehr Mut in der Ukraine-Strategie des Westens

Die Zwischenbilanz des russischen Vernichtungsfeldzuges gegen die Ukraine ist bedrückend. Während Russland unvermindert wütet, findet der Westen keine strategische Antwort auf den massiven sicherheitspolitischen Umbruch. Das muss sich ändern.

Beitrag

Alexander Busch // Eine Geschichte der großen Missverständnisse

Einst stand der Liberalismus Pate für Lateinamerikas Staaten auf dem Weg in die Unabhängigkeit. Doch die Irrungen der 1970er-Jahre haben seinen Ruf ruiniert. Mit dem neuen argentinischen Staatspräsidenten könnte sich das wieder ändern.


Ein Angebot der

Liberal

Jahrgang 2024

Wir verarbeiten Ihre Daten und nutzen Cookies.

Wir nutzen technisch notwendige Cookies, um Ihnen die wesentlichen Funktionen unserer Website anbieten zu können. Ihre Daten verarbeiten wir dann nur auf unseren eigenen Systemen. Mehr Information finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Sie können unsere Website damit nur im technisch notwendigen Umfang nutzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und unser Angebot für Sie fortlaufend verbessern zu können, nutzen wir funktionale und Marketingcookies. Mehr Information zu den Anbietern und die Funktionsweise finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen in Ziffer 3. Klicken Sie ‚Akzeptieren‘, um einzuwilligen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.